Corona-Spaziergänge

Wegen der Corona-Beschränkungen bot der RVDL-Regionalverband Köln im Winter 2020/21 statt der üblichen Präsenz-Veranstaltungen so genannte Corona-Spaziergänge an. Dies waren kurze Exkursionen im Kölner Stadtgebiet, bei denen man bei freier Terminwahl markante Denkmäler oder Gebäude einer bestimmten Epoche ansehen konnte – allein, zu zweit oder in Corona-kompatiblen Kleingruppen.

Liste der Spaziergänge

Spaziergang Innenstadt: Nicht weit vom Dom finden sich mehrere Zeugnisse der in Köln seltenen Barock-Architektur. Beschreibung (PDF, 437 KB)

 

 

 

 

 

Spaziergang Sülz: Die Tour bringt einige markante Zeugnisse des Backstein-Expressionismus in Zusammenhang.
Beschreibung (PDF, 1 MB)

 

 

 

Spaziergang Junkersdorf: Hier begegnet man Bauhausarchitektur in der als „Gartenstadt Stadion“ geplanten Siedlung. Beschreibung (PDF, 912 KB)

 

 

 

 

 

Spaziergang Innenstadt: Der Weg führt zu ausgewählten Kratzputz-Bildern – so genannten Sgrafitti – auf Hauswänden der Nachkriegszeit. Beschreibung (PDF, 214 KB)

 

 

 

Spaziergang Lindenthal Dürener Straße: Im Blickpunkt steht die Fassadengestaltung von Wohnhäusern der 1950er-Jahre. Beschreibung (PDF, 378 KB)

 

 

 

 

 

Spaziergang Riehl Stammheimer Straße: Dort trifft man auf Wohnhäuser aus der Epoche des Historismus. Beschreibung (PDF, 301 KB)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.